BannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Workshop zur Erstellung von Musikvideos an der Jacaranda Waisenschule

Ziel des Projektes war es, an der Jacaranda Waisenschule ein Tonstudio aufzubauen und zusammen mit den Schüler*innen Musikvideos zu produzieren. 

Neben dem geförderten Projektbudget haben wir einige großzügige Sachspenden von Privatpersonen erhalten. So konnten wir eine vollständige Studio- und Videoproduktions-Grundausstattung zusammenstellen. Wir haben das Maximalgewicht bei jedem unserer acht Koffer ausgereizt, sind aber ohne Komplikationen und mit vollständigem Gepäck an der Jacaranda angekommen.
Vor Ort haben wir zusammen mit dem Bauarbeiter-Team, das für die Schule arbeitet, die Räume so umgebaut, dass sie für Ton- und Videoaufnahmen optimiert sind. Dafür haben wir zwei Durchbrüche gemacht, Fenster eingesetzt, Kabelkanäle in die Wände eingelassen und klang-absorbierende Wandpaneele gebaut. Den Aufbau der Studiotechnik haben wir zusammen mit drei technisch besonders interessierten Schüler*innen gemacht. Neben diesen drei angehenden Musikproduzent*innen haben wir über den ganzen Zeitraum eng mit zwei professionellen Musikproduzenten zusammengearbeitet, die jetzt die Kinder unterrichten und das Studio betreuen. 
Nachdem der Studiobau abgeschlossen war, haben wir Teams für Audio und Video mit je 8 Schüler*innen gebildet und Workshops zur Studio- und Kameratechnik und den relevanten Prozessen der Musik- und Videoproduktion gemacht. Wir waren überwältigt wie engagiert und wissbegierig die Schüler*innen waren. Die Schule hatte bereits eine aktive Video-AG, sodass wir mit dem Video-Team direkt an vertiefenden Themen wie Kamerabewegung und Beleuchtungskonzepten arbeiten konnten.

 

Bild 2

 

In der letzten Woche unseres Projektes haben wir dann lokale Musiker*innen und musikbegeisterte Schüler*innen ins Studio eingeladen. Die vorher gebildeten Teams haben dann 7 Songs mit dazugehörigem Video aufgenommen. Zunächst haben wir noch aktiv mitgewirkt, doch im Laufe der Sessions haben Video- und Audio-Team größtenteils autark gearbeitet, Probleme gelöst und Entscheidungen getroffen.

Wir hätten im Endeffekt gerne mehr Zeit gehabt, um einige Themen mit den Schüler*innen noch weiter zu vertiefen. So hatten wir zum Beispiel für die Audio- und Video-Postproduktion nur einen Workshop Tag. In den kommenden Austauschen werden wir darauf und auf weitere Bereiche wie Social Media Management besonderen Fokus legen. 
Eine weitere Schwierigkeit, die uns in dem Ausmaß nicht bewusst war, ist die sichere Verwahrung des Equipments vor Ort. Zusammen mit der Schulleitung haben wir daher ein Inventar-System etabliert, welches gewährleisten soll, dass das Equipment noch für viele Jahre vollständig und funktionstüchtig ist.

Abseits des Projektziels haben wir die Audio- und Lichttechnik in der Schulaula und im Jacaranda Cultural Center (das Kulturzentrum, das die Jacaranda Schule betreibt) optimiert. 

 

Bild 3

 

Wir haben vor Ort viele wundervolle Menschen kennengelernt, Freundschaften geknüpft und sind uns alle vier sicher, dass wir in den kommenden Jahren wiederkehren werden. Uns ist es jetzt wichtig einen stetigen Austausch aufzubauen, bei dem Profis aus Hannover an die Jacaranda gehen, aber vor Allem auch engagierte Schüler*innen aus Malawi nach Hannover kommen. Da bereits 2017 zwei Auszubildende vom MusikZentrum und Pavillon nach Blantyre gekommen waren um das – mit dem Container verschiffte Musik- und Veranstaltungsequipment gemeinsam mit Schüler*Innen der Jacaranda zu installieren, schlug sie ein gemeinsames Treffen vor, dass am 16.12.2022 nach unserer Rückkehr mit Sabine Busmann (MusikZentrum) und Christoph Lubrich (Pavillon) zur Konzeptionierung eines solchen Bildungsaustauschs stattfand. Wir hatten seit unserer Rückkehr bereits Treffen mit Sabine Busmann (MusikZentrum) und Christoph Lubrich (Pavillon) zur Konzeptionierung eines solchen Bildungsaustauschs. Wir sind optimistisch, dass eine Kooperation der Jacaranda und den Ausbildungsbetrieben in Hannover nicht nur die Partnerschaft zwischen Blantyre und Hannover stärkt, sondern auch hilft die Jacaranda Media School als Ausbildungsstätte für mediale Berufe in Malawi zu etablieren. (Till und Valentin Kollenda).

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Fr, 23. Dezember 2022

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

UNTERSTÜTZEN SIE UNS

gern mit einer Spende

 

Spenden

Unsere Kooperationspartner

finden Sie hier.