50 Jahre Städtepartnerschaft

leif Allgemein

Hannover und Blantyre feiern 50 jähriges Jubiläum mit einer Festwoche vom 20. bis 24. Juni in Hannover. Bürgermeister Wild Ndipo aus Blantyre wird mit einer offiziellen Delegation anreisen. Begleitet werden die Festtage mit einem vielfältigen Programm.

50 Jahre Freundschaft verbinden – 1962 wurde der Freundeskreis Zentral- und Ostafrika gegründet und gab den Anstoß für die Städtepartnerschaft Hannover-Blantyre, die 1968 offiziell beschlossen wurde.

2012 feierte der Verein sein 50-jähriges Jubiläum und änderte seinen Namen: „Freundeskreis Malawi und Städtepartnerschaft Hannover -Blantyre e.V“.

2018 feiern die Stadt und der Freundeskreis mit vielen Partnern das 50-jähriges Bestehen. Dieses Jubiläum bietet Anlass zum Feiern. So finden über das Jahr verteilt, zahlreiche Veranstaltungen in Hannover und Blantyre statt:

Fotoausstellung
Impressionen aus Malawi – dem „warmen Herzen“ von Afrika
15. Mai – 30. Juli im Margot-Engelke-Zentrum, Geibelstraße 90

Unter dem Motto das „warme Herz“ Afrika, veranstaltet der Freundeskreis Malawi und Städtepartnerschaft Hannover-Blantyre e.V. eine Fotoausstellung über Malawi. Das kleine Land in Ostafrika gehört zu den ärmsten Ländern der Welt und leidet zudem massiv unter dem Klimawandel. In den letzten Jahren waren viele Menschen darauf angewiesen, gespendete Nahrungsmittel zu bekommen, da ihre Ernte aufgrund von Überschwemmungen oder Dürre zerstört wurde. Doch trotz aller Herausforderungen beeindrucken die Menschen in Malawi mit ihrer Herzlichkeit und Fröhlichkeit. Ralf Waselowsky begleitete Silvia Hesse in Malawi, wo sie die Projekte und Partner besuchte. Mit seinen Fotos wollen sie einen kleinen Einblick von den Menschen, der Landschaft und der Natur vermitteln und neugierig machen. Die Wanderausstellung mit Fotos von Ralf Waselowsky kann vom Freundeskreis ausgeliehen werden.

Infostand
Aktiv für Klima- und Waldschutz: Von Baumpflanzaktionen und kleinen Tonöfen
17. Juni, 12 – 17 Uhr, Waldstation Eilenriede

Das Sommerfest in der Waldstation Eilenriede lockt jedes Jahr viele Menschen mit einem bunten Programm für Groß und Klein. In diesem Jahr werden auch der Freundeskreis Malawi, vertreten durch die erste Vorsitzende Silvia Hessen mit ihren Partnern aus Blantyre, wie beispielsweise Louis Zulu, Lehrer und Gründer der aware&faire Clubs dabei sein und über den Wald und die Natur Malawis informieren. Louis Zulu, Lehrer und Gründer der aware&fair-school clubs u.a. werden anwesend sein und über ihre Aktivitäten berichten.

Talkrunde
Was Sie schon immer über Malawi wissen wollten
18. Juni, 17 Uhr, Neues Rathaus, Trammplatz 2

Nur wenige Menschen kennen Malawi im Osten Afrikas, das sich selbst als das „warme Herz Afrikas“ nennt. In einer Talkrunde werden Menschen aus dem Umfeld des Freundeskreis Malawis von ihren Erfahrungen berichten: Silvia Hesse, Vorsitzende des Freundeskreises Malawi und Städtepartnerschaft Hannover-Blantyre e.V.; Ralf Pepmeyer, Lehrer an der Jacaranda Schule in Blantyre; Dr. Ernst Kürsten, Forstwissenschaftler und Mitglied des Senior Expert Service (SES) sowie Sofia Schlender, Teilnehmerin des Weltwärts-Programms an der Jacaranda Schule. Anhand von Beispielen zeigen sie, welche Möglichkeiten es gibt, sich zu engagieren.

Internationale Bühne am Kröpcke
Patience Namadingo feat. Princess Chitsulo auf der Fête de la Musique
21. Juni, Kröpke

Hannover ist international, das zeigt sich auch auf der Fête de la Musique. Auf der Internationalen Bühne am Kröpcke treten Künstlerinnen und Künstler aus den internationalen UNESCO Cities of Music Liverpool, Glasgow, Varanasi und Adelaide sowie aus den Partnerstädten Rouen, Poznań und Blantyre auf. Mit mitreißenden Grooves vertreten dabei Patience Namadingo und Princess Chitsulo unsere Partnerstadt Blantyre und laden uns mitten in der Innenstadt am Kröpcke auf eine musikalische Reise nach Malawi ein.

Theaterfestival Jugend spielt für Jugend
„40 ways to make the world more attractive“ TREK von der Aware and Fair Blantyre Joint Group
21. Juni, 19:30 Uhr, Ballhof 1

Das Jugendtheaterfestival feiert in diesem Jahr ebenfalls ein rundes Jubiläum: jugendliche Theatergruppen aus Malawi, Ghana, Lettland und der Türkei setzen sich mit dem Motto „40 ways to make the world more attractive“ auseinander und bringen ihre Antworten auf die Bühne. Aus Blantyre nimmt die Jugendtheatergruppe Aware and Fair, Blantyre Joint Group mit Regisseur Mcarthur Matukuta an dem Festival teil. Ihr Stück TREK beschäftigt sich mit Fragen zu Fair Trade, globalen Partnerschaften und der Teilhabe von Jugendlichen.

Jubiläumskonzert 50 Jahre Blantyre – Hannover
Patience Namadingo feat. Princess Chitsulo aus Blantyre meet Makatumbe aus Hannover
22. Juni, 19:00 Uhr, Kulturzentrum Pavillon

Patience Namadingo feat. Princess Chitsulo aus Blantyre meet Makatumbe aus Hannover
Der erfolgreiche malawische Musiker Patience Namadingo mit seiner Band und der Sängerin Princess Chitsulo geben gemeinsam mit den hannoverschen World-Groove-Experten Makatumbe, die im Jahr 2017 den Creole-Weltmusikpreis der UNESCO City of Music Hannover gewonnen haben, zum großen Städtepartnerschaftsjubiläum am 22. Juni um 19 Uhr ein fulminantes Jubiläumskonzert im Kulturzentrum Pavillon.

Offizieller Festakt
23. Juni, 10:30 Uhr, Hodlersaal, Neues Rathaus

Unterzeichnung der Jubiläumsurkunde Wild Ndipo, Bürgermeister von Blantyre, trägt sich ins Goldene Buch der Stadt Hannover ein.

Festgottesdienst
24. Juni, 10 Uhr, Marktkirche Hannover

Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums veranstaltet die Marktkirche Hannover am 24. Juni um 10 Uhr einen ökumenischen Festgottesdienst, zu dem der malawische Bischof Joseph P. Bvumbwe eingeladen ist. Im Anschluss an den Gottesdienst wird die Fotoausstellung „Zeig mir Deine Zukunft. Malawi- Deutschland. Bildung in Momentaufnahmen“ (siehe unten) des Ev.-luth. Missionswerks in Niedersachsen (ELM) eröffnet.

Ausstellung
Zeig mir deine Zukunft. Malawi – Deutschland. Bildung in Momentaufnahmen
24. Juni – 07. Juli, Marktkirche Hannover

Der Freundeskreis Malawi und Städtepartnerschaft Hannover-Blantyre e.V. wirbt für das kleine Land in Ostafrika, dessen zweitgrößte Stadt die Partnerstadt von Hannover ist. Malawi gehört zu den ärmsten Ländern der Welt und leidet zudem massiv unter dem Klimawandel. In den letzten Jahren waren viele Menschen darauf angewiesen, gespendete Nahrungsmittel zu bekommen, da ihre Ernte aufgrund von Überschwemmungen oder Dürre zerstört wurde. Doch trotz aller Herausforderungen beeindrucken die Menschen in Malawi mit ihrer Herzlichkeit und Fröhlichkeit. Die Fotoausstellung will einen kleinen Einblick von den Menschen, der Landschaft und der Natur vermitteln und neugierig machen.

Kulturfestival
Blantyre Arts Festival

 mit der Band Makatumbe aus Hannover und  der Theaterproduktion „Tavuka – we are tired“
05. – 07. Oktober, Blantyre

Menschen über die Musik kennenlernen, das will die hannoversche Band Makatumbe vom 5. bis 7. Oktober während der Feier zum 50-jährigen Jubiläum der Städtepartnerschaft in Blantyre. Die Gewinner des CREOLE-Wettbewerbs 2017 wollen mit ihrem energiegeladenen Sound das Publikum auf dem Blantyre Art Festival und im Jacaranda Cultural Center zum Tanzen bringen. Nachdem die Theaterproduktion „Tavuka – We Are Tired“ von Regisseur Mbene Mbunga Mwambene im Juni in Hannover Premiere gefeiert hat, wird das Stück auch auf dem Blantyre Arts Festival zu sehen sein.

Interdisziplinäres Festival
CLINCH – Festival
01. – 04. November, Kulturzentrum Pavillon

Trésor Nzengu Mpauni stammt aus dem Kongo und lebt in einem der größten Flüchtlingslager Malawis. Er hat dort das Tumaini Festival gegründet, um die Bewohnerinnen und Bewohner des Dzaleka Flüchtlingslagers mit Hilfe von Kunst und Kultur zu stärken. Vom 01. – 04. November lässt Trésor auf dem CLINCH – Festival die Besucherinnen und Besucher an seinen Erfahrungen als Festivalmacher und Flüchtling in Malawi teilhaben. Bereits zum zweiten Mal findet das CLINCH – Festival in Hannover statt. Es bietet Raum und Möglichkeiten Fragen von (strukturellem) Rassismus aus der Perspektive von People of Colour und Migrantinnen und Migranten zu erzählen und reflektieren.