Wir bitten um Spenden gegen Hunger in Makanjira, Malawi

julian Allgemein, Makanjira

Bericht April 2017

Über 600 Menschen in Makanjira konnten bisher Dank der Spenden an den Freundeskreis mit dem Grundnahrungsmittel Mais versorgt werden.

 

106 Beutel mit 50 Kilogramm Mais konnten gekauft und unter Beteiligung der Polizei verteilt werden. Um zu identifizieren, wer am meisten vom Hunger getroffen war, wurden in einer vom Chief einberufenen Gruppe, Kriterien für die Vergabe ermittelt.

Wir danken allen Spendern, die dazu beigetragen haben, die hungernden Menschen in Makanjira mit dem Grundnahrungsmittel Mais zu versorgen.

Doch noch immer gibt es Hungernde in Makanjira. Nicht alle konnten versorgt werden. Juma, unser Partner in Makanjira, der die Aktion vor Ort koordiniert hat, bittet weiter um Spenden. Er schreibt eindringlich „Es ist sehr wichtig zu beachten, dass die Hälfte der 17 Millionen Menschen von Malawi noch immer unter der schweren Nahrungsmittelknappheit leiden. Erst ab der nächsten Erntezeit – etwa ab Juni 2017 werden sie wieder in der Lage sein, ihren Mais aus eigener Produktion zu essen.

Deshalb bitten wir weiter um Spenden. Wir wollen nicht nur Nahrungsmittel zu kaufen, sondern ihnen auch ermöglichen, Produktionsweisen zu lernen und umzusetzen, die es ihnen langfristig ermöglicht, trotz Klimawandel mit Nahrungsmittel aus eigener Produktion versorgt werden können.