Freiwillig in Malawi – Berichte aus Malawi

leif Allgemein

Am 31.8.2016 um 18.00 Uhr im neuen Rathaus, Raum Leipzig.

Einblicke und Ausblicke von und mit Silvia Hesse, Vorsitzenden des Freundeskreis Malawi und Städtepartnerschaft Hannover-Blantyre e.V. und Sofia Schlender, ehemalige Teilnehmerin im Weltwärtsprogramm an der Jacaranda Schule in Blantyre e.V.

Immer mehr junge Menschen haben Interesse daran, entwicklungspolitische Projekte im Ausland zu unterstützen und fremde Kulturen kennenzulernen. Viele haben ihren Schulabschluss gemacht und möchten, bevor sie Studieren oder eine Ausbildung beginnen, „einfach mal andere Erfahrungen machen, was Gutes tun und was dazu lernen“. Sie wollen Land und Leute erleben und ihre Kultur und Handeln besser verstehen.
Vor dem Hintergrund, dass auch der Bedarf an interkultureller Kompetenz durch die wachsende Globalisierung wächst, haben verschiedene Institutionen Programme im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit entwickelt, die interessierten Freiwilligen, die Möglichkeit geben, über den Tellerrand hinaus zu blicken. Die unterschiedlichen Programme richten sich an Schülerinnen und Schüler, Studentinnen und Studenten aber auch Seniorinnen und Senioren, die als Experten in ihrem Fach Projekte unterstützen wollen.

freiweillige02
Einen ganz besonderen Beitrag haben die beiden Freiwilligen Sofia Schlender und Till Kollenda geleistet, als sie die Überschwemmung in Malawi miterlebt haben. Sie haben uns informiert und mit uns gemeinsam Spenden für einen Wideraufbau von Häusern der Kinder beigetragen.
Der Freundeskreis Malawi will dazu einen Beitrag leisten. In Zusammenarbeit mit verschiedenen Institutionen in Malawi und in Deutschland vermittelt der Freundeskreis Einsatzstellen in Blantyre/Limbe in Malawi.